Mit Pornos Geld verdienen

Mit Pornos Geld verdienen

Mit Pornos Geld verdienen kann schnell Wirklichkeit werden. Du bist weiblich und spielst mit dem Gedanken, Pornos zu drehen? Dann haben wir hier einige Tipps f├╝r dich, um dir beim Aufbau deines Pornobusiness zu helfen. Ja, man kann mit den selbstgedrehten Pornos viel Geld verdienen. Wichtig ist wie bei vielen Sachen der Flei├č und Spa├č bei der Sache.┬á Frauen, die nur wegen des Geldes wegen Pornos drehen wollen, aber keinen Spa├č am Sex haben werden dauerhaft auch nicht erfolgreich sein.

Wo kann ich mit Pornos Geld verdienen?

Gerade am Anfang muss man alle Chancen nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen. Lies bitte den kompletten Beitrag, bevor du dich schnell anmeldest und hinterher dann Fehler machst. Glaube uns, dass du sp├Ąter von einer ausgefeilten Strategie profitieren wirst. Und das wirst du dann auch in deinem Geldbeutel merken.┬á

Die Anleitung f├╝r werdende Pornoamateure

Das ABC der Pornoamateure so k├Ânnte man es auch nennen. Nein, wir geben dir nicht ein 600 Seiten Anwendungsbuch an die Hand, aber wir geben dir einige grundlegende Tipps, um das Beste herauszuholen. Auch wir sind nicht perfekt, aber haben jahrelange Erfahrung im Bereich Amateurporno und┬áGeld verdienen┬ámit Erotik.

Die 3 Top-Portale zum Geld verdienen

5/5
4.8/5
4.8/5

Die Grundvoraussetzung - Spa├č am Sex

Es gibt verschiedene Aspekte, die dich erfolgreich machen. Wenn du Porno Amateurin oder Camgirl werden willst, sollte der Spa├č am Sex aber grundlegend da sein. Jetzt werden viele wahrscheinlich sagen, dass das doch wohl klar sein sollte. Eigentlich schon, aber auch wir haben schon M├Ądels gesehen, die wirklich Potenzial f├╝r den Job hatten, aber eigentlich gar keinen Bock darauf hatten. Viele machen es auch nur f├╝r den Freund, weil der sich schnell einen AMG oder eine Rolex kaufen will. Das macht nur wenig Sinn!

Wenn du einen Freund hast und der Spa├č am Porno drehen hat, ist das kein Problem. Aber auch du solltest dich mit dem Gedanken wohlf├╝hlen. Im Gegenteil, ein Freund, der dich bei deinem Vorhaben unterst├╝tzt, kann Vorteile bringen. Aber du musst es eben auch wollen, sonst bringt das Ganze nichts.

Der K├╝nstlername:

Bevor du dich anmeldest, suche dir einen geeigneten Namen aus, unter dem du auf den Porno Portalen gefunden werden willst. ├ťberlege ihn dir gut, und informiere dich durch Googeln, dass es nicht schon eine Darstellerin mit diesem Namen gibt. Das k├Ânnte unter Umst├Ąnden rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Bei manchen Namen in der Branche sieht man leider, dass die Amateurin sich wenig bis keine Gedanken gemacht hat. Man kann den Namen zwar sp├Ąter noch ├Ąndern, allerdings ist das eher kontraproduktiv, wenn man sich schon eine kleine Fangemeinde aufgebaut hat und auch bereits Stammuser hat. Sei einfach ein wenig kreativ und nimm dir daf├╝r etwas Zeit.

Logo: Lass dir ein Logo machen. Wiedererkennungswert ist alles. Schau dir dazu ein paar Beispiele an, wie Fiona Fuchs oder Just Lucy. Es muss nichts Aufwendiges sein. Mit etwas Geschick bekommst du es selber hin. Ansonsten schau auf mal auf fiverr.com, da findest du einige günstige Anbieter. 

Die Anmeldung bei Amateur-Portalen:

Du hast dich also f├╝r einen K├╝nstlernamen entschieden. Gl├╝ckwunsch! Aber noch bist du von deinem Ziel weit entfernt. Ein toller Name macht dich noch nicht zu einem Pornostar. Aber du hast jetzt den ersten Schritt gemacht. Das ist doch schon mal was. Melde dich am besten bei allen 3 Amateurportalen an. Die meisten Amateure bespielen mehrere Seiten gleichzeitig. Und vergesse am Anfang so Seiten wie Onlyfans. Als Neuling verdienst du da nichts. Das kannst du, wenn ├╝berhaupt sp├Ąter machen, wenn du dir einen Namen gemacht hast.┬á

Nimm dir f├╝r die Anmeldung Zeit. Ein schnell reingeklatschtes Profil lockt heute keinen mehr hinter dem Ofen hervor. F├╝lle die Profile ordentlich aus. Beschreibe dich und deine Neigungen. Du stehst auf Analsex? Dann schreibe das auch hinein. Du h├Ąttest Interesse an Pornodrehs mit Usern? Gut, dann schreib das auch. Alle 3 Portale sind f├╝r Amateure zu empfehlen. Selbst Stars der Szene bespielen eine Vielzahl von verschiedenen Portalen. Also melde dich als n├Ąchstes bei┬áBig7.com,┬áFrivol.com, und┬ámyDirtyHobby.de┬áan. Jetzt bist du schon mal ein ganzes St├╝ck weiter. Nachfolgend geben wir dir Tipps zu den Bildern.

Die Bilder:

Deine Bilder haben f├╝r den User einen hohen Stellenwert. Schau dir die erfolgreichsten Profile an. Alle diese Camgirls haben sch├Âne, scharfe, gut aufl├Âsende Bilder. Schlecht gemachte Bilder kommen bei den wenigsten Usern gut an. Eine gestochen scharfe Aufnahme deiner Muschi hingegen mag fast jeder Mann. Das hei├čt nicht, dass spontane Schnappsch├╝sse immer schlecht ankommen. Aber einige Models verschenken hier wirklich Potenzial. Nutze f├╝r die Fotos am besten ein Smartphone. Die neuesten Smartphones machen grandiose Bilder. Daf├╝r brauchst du keine Spiegelreflexkamera. Auch eine Actioncam ist schlechter geeignet als dein Smartphone.

Gute Bilder vs schlechte Bilder

Damit du wei├čt, was wir mit schlechten und guten Bildern meinen, wollen wir dir ein Beispiel geben. Damit du auch als absoluter Anf├Ąnger siehst, auf was es ankommt.

 

Gut

Ein Beispiel eines guten Bildes

Schlecht

Ein Beispiel eines schlechten Bildes

Zum besseren Verst├Ąndniss geben wir dir noch ein Beispiel.

Gut

SuesseGinger

Schlecht

Du verstehst, oder?

Erotische Fotografie ist eine gro├čartige M├Âglichkeit, um deine Sexualit├Ąt auszudr├╝cken und die Beziehung zu dir selbst und anderen zu bereichern. Hier sind einige Tipps und Anleitungen f├╝r das Selbermachen erotischer Fotos:

Setze dich vorab mit deinen W├╝nschen und Grenzen auseinander: Bevor du mit dem Fotografieren beginnst, ist es wichtig, dass du dir ├╝ber deine W├╝nsche und Grenzen im Klaren bist. ├ťberlege dir, welche Art von Fotos du machen m├Âchtest und welche Art von Posen und Outfits f├╝r dich angenehm sind.

W├Ąhle den richtigen Ort: Der Ort, an dem du die Fotos machst, kann einen gro├čen Einfluss auf das Ergebnis haben. Suche dir einen Ort aus, an dem du dich wohlf├╝hlst und der zu deinen W├╝nschen passt.

Equipment: Um erotische Fotos von dir selbst zu machen, brauchst du eine Kamera oder ein Smartphone mit einer guten Kamera. Ein Stativ kann auch n├╝tzlich sein, um die Kamera stabil zu halten. Ein Selbstausl├Âser oder ein Fernausl├Âser kann auch hilfreich sein, um dir die M├Âglichkeit zu geben, die Kamera aus der Hand zu legen und dich auf deine Posen zu konzentrieren.

Beleuchtung: Richtiges Licht ist der Schl├╝ssel zu guten Fotos. Versuche, nat├╝rliches Licht so gut wie m├Âglich zu nutzen und vermeide unnat├╝rliches Licht wie Neonlampen. Experimentiere mit verschiedenen Winkeln und Entfernungen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Posieren: Eine gute Pose kann einen gro├čen Unterschied machen. ├ťbe verschiedene Posen vor dem Spiegel, um herauszufinden, welche dir am besten stehen. Versuche, dich entspannt und nat├╝rlich zu f├╝hlen und vermeide es, verkrampft auszusehen. Experimentiere mit verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven, um interessante Ergebnisse zu erzielen.

Vergiss nicht dich selbst zu akzeptieren und genie├če den Prozess. Erotische Fotografie sollte eine M├Âglichkeit sein, dich selbst zu feiern und deine Sexualit├Ąt zu genie├čen. Vergiss nicht, dass jeder K├Ârper anders ist und es kein richtig oder falsch gibt. Sei stolz auf deinen K├Ârper und zeige ihn stolz in deinen Fotos.

Ein weiterer wichtiger Tipp ist es, sich selbst nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Erwarte nicht von dir, perfekt auszusehen oder die perfekten Posen zu machen. Lass dich von deiner Kreativit├Ąt leiten und genie├če den Prozess des Fotografierens.

Ein weiteres wichtiges Element ist die Art der Bekleidung oder des Outfits. W├Ąhle etwas aus, das dich selbstbewusst und attraktiv f├╝hlen l├Ąsst. Vermeide es, dich in zu vielen Kleidungsst├╝cken zu verstecken und zeige deinen K├Ârper stolz.

Zuletzt, denke daran, dass die Sicherheit deiner Fotos von gr├Â├čter Bedeutung ist. Stelle sicher, dass deine Fotos nur von Personen gesehen werden, denen du vertraust und mit denen du sie teilen m├Âchtest. Auch kannst du entscheiden, die Fotos zu bearbeiten oder zu verpixeln, um deine Privatsph├Ąre zu sch├╝tzen.

Erotische Fotografie kann eine unterhaltsame und befreiende Erfahrung sein. Indem du die oben genannten Tipps beachtest, kannst du fantastische erotische Fotos von dir selbst machen. Vergiss nicht, dich selbst zu akzeptieren und den Prozess zu genie├čen. 

Welche Arten von Content:

Was genau m├Âchtest du anbieten? Am besten, du bist breit aufgestellt bei der Art deines Contents. Richtig gut Geld verdienst du nur, wenn du auch Livecam anbietest. Das m├╝ssen wir ehrlicherweise sagen. Die wenigsten Amateure sind so gut oder bedienen einen speziellen Markt, dass sie ohne Live Sexcam auskommen. Wenn du spezielle Vorlieben hast oder einen Fetisch bedienen willst, ist das okay.┬á Du musst aber auch ├╝berzeugend und gut sein, sonst wird dein Konzept nicht aufgehen.┬á

Nische Fu├čfetisch: Sexy Lena oder auch Goddess Lena. Die Sparte Fu├čfetisch ist sehr beliebt. Es bringt aber nur etwas, wenn man selber ein Faible daf├╝r hat.┬á

Das hei├čt nicht, dass man als Frau selbst einen Fu├čfetisch haben muss, denn das betrifft unserer Erfahrung nach die wenigsten Frauen.┬á

Fu├čfetisch und Nylons

Die 11 Tipps f├╝r deinen Erfolg im Erotikbiz

Mit diesen Tipps bist du auf der sicheren Seite. Wenn du diese befolgst, dann kannst du dir langfristig sicher sein Erfolg zu haben.

  1. Suche dir einen Namen aus, den man sich gut merken kann.
  2. Melde dich über uns bei den 3 Amateurportalen an und wir helfen dir per Skype 
  3. F├╝lle dein Profil sorgf├Ąltig aus und pflege es regelm├Ą├čig
  4. Bespiele Social-Media-Kan├Ąle wie Twitter, Instagram, Facebook
  5. Versuche eine Brand (Marke) aufzubauen
  6. Produziere regelm├Ą├čig Videos (keine l├Ąngeren Leerphasen).
  7. Regelm├Ą├čige Livecam Zeiten
  8. Eigene Webseite zum Bewerben deiner Profile
  9. ┬áArbeite nachhaltig und regelm├Ą├čig an deiner Karriere
  10. Biete deinen treuen Usern einen User Fick und private Pornodrehs an
  11. Er├Âffne einen Youtube Kanal mit softem Content (Vlogs, Behind the Scenes)

Nachhaltiger Aufbau deiner Marke

Die bekannten Social-Media-Kan├Ąle sind zickig in Bezug auf Pornostars. Sei einfach vorsichtig und poste nur softes Zeug. Selbst Nippel sind hier toxisch. Es geht nicht darum, immer zu provozieren. Eine langanhaltende Strategie mit 3-5 w├Âchentlichen Posts w├Ąren optimal f├╝r dich.

Investiere dein Geld schlau

Lerne vern├╝nftig mit Geld umzugehen. Eine Louis Vuitton Tasche und jeden Tag neue Schuhe sind keine guten Investitionen. Das hei├čt nicht, dass man sich nicht mal was g├Ânnen sollte. Aber aus Erfahrung k├Ânnen wir dir raten, dich mit Themen wie Pers├Ânlichkeitsentwicklung, und Finanzen auseinanderzusetzen. Damit wirst du wachsen und erfolgreich.┬á

Wir wünschen dir von ganzem Herzen Glück und Erfolg! 

5/5
4.8/5
4.8/5

Eine M├Âglichkeit, mit Pornos Geld zu verdienen, ist als Darsteller oder Darstellerin in Pornofilmen aufzutreten. Dies kann sowohl in professionellen Produktionen als auch in Amateurproduktionen der Fall sein. In beiden F├Ąllen k├Ânnen Darsteller und Darstellerinnen f├╝r ihre Arbeit bezahlt werden. Der Lohn variiert je nach Produktion und Erfahrung des Darstellers.

Eine weitere M├Âglichkeit, mit Pornos Geld zu verdienen, besteht darin, eine eigene Webseite oder Plattform zu betreiben, auf der Pornovideos oder Live-Shows angeboten werden. Dies erfordert in der Regel eine Investition in die notwendige Technologie und eine gewisse Kenntnis des Online-Marketings, um genug Traffic auf die Seite zu bringen. Sobald genug Traffic auf der Seite vorhanden ist, kann durch Werbung und Abonnements Geld verdient werden.

Eine weitere M├Âglichkeit, mit Pornos Geld zu verdienen, besteht darin, als Produzent oder Regisseur zu arbeiten. Dies erfordert in der Regel eine gewisse Erfahrung in der Branche und ein gutes Verst├Ąndnis f├╝r das Gesch├Ąft. Produzenten und Regisseure k├Ânnen entweder f├╝r ein bestimmtes Projekt oder auf festem Vertragsbasis arbeiten und erhalten in der Regel einen Anteil an den Einnahmen des Projekts.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Pornoindustrie eine sehr wettbewerbsintensive Branche ist und es eine Menge von harter Arbeit und Investitionen erfordert, um erfolgreich zu sein. Es ist auch wichtig, sich ├╝ber die m├Âglichen Risiken und Herausforderungen im Zusammenhang mit der Arbeit in der Pornoindustrie im Klaren zu sein, bevor man sich entscheidet, in diesem Bereich t├Ątig zu werden.